❈ Die verschiedene Kurse ❈

Ob du lieber eine ruhige Yogastunde oder eine dynamische, kraftvolle Yoga Stunde bevorzugst, hier gibt es die Wahlmöglichkeiten!

Willst du deine eigene Yogapraxis lernen, damit du zu Hause regelmäßig üben kannst oder willst du dich in eine geführte Yogastunde leiten lassen?

Hier kannst du es finden.

❈ Anfänger*in 

Als Anfänger ohne Vorkenntnisse kannst du bei Yin Yoga mitmachen. Es ist eine ruhige Yogastunde in der wir zwei bis fünf Minuten in verschiedenen Yogapositionen (Asanas) verweilen. Es ist sehr entspannend. Die sanfte, sowie der positive körperliche Stretch und die mentale Stille kommt ohne Anstrengung. Die positive entspannte Nebenwirkung, ist ein Bonus umsonst.

Oder du kannst Hatha Yoga ausprobieren. Dort üben wir, Anfänger*innen und Fortgeschrittene, Achtsam ausgewählten Yogapositionen (Asanas) und Atmenübungen (Pranayama) und wir schließen mit einer Endentspannung ab

Möchtest du langsam Kraft aufbauen und deine persönlich angepasste Yoga Sequenz lernen? Dann fängst du in einem Ashtanga Yoga Anfänger Kurs an. Dort lernst du Schritt für Schritt, für deinen Körper und Fitness Grad entsprechend deine persönliche  Asana Abfolge.

 

❈ Fortgeschrittene

Hast du Ashtanga Yoga Vorkenntnisse und kommst in einer Mysore Stunde zu recht. Melde dich kurz bei mir und komm einfach zu einer Mysore Stunde vorbei.

Möchtest du von mir geführt werden, dann ist eine geführte Stunde das richtige für dich.


❈ Yoga Board

Es ist eine kombination von ein Surfbrett und einer Yogamatte. Der Vorteil ist, dass du nicht nass wirst, falls du dein Gleichgewicht verlierst.

Es ist eine einmalige Möglichkeit in Hamburg Yoga auf einem Board zu üben, dein Gleichgewicht zu stärken, deinen Körper intensiver zu trainieren und vor allem Spaß zu haben!

Es ist die perfekte Kombination von Yoga und Gleichgewichtsübungen. Durch den erforderlichen Ausgleich der minimalen Instabiltät des Yoagaboards wird unter anderem auch die tiefere Muskulatur aktiviert.

Zusätzlich wird deine volle Konzentration benötigt um die Stabilität auf dem Yogaboard zu erhalten.

Die Yogapositionen (Asanas) werden intensiver und dein Körper profitiert davon. Vor allem macht es super viel Spaß!

Es ist für alle geeignet, egal ob du Anfänger*in oder Profi bist.

❈ ❈